Blutdruck richtig messen

Prinzipiell gibt es mehrere Methoden zur Blutdruckmessung. Hierbei ist prinzipiell zwischen der blutigen und der unblutigen Blutdruckmessung zu unterscheiden. Die blutige, beziehungweise invasive Blutdruckmessung wird meist in einer peripheren Arterie vorgenommen, die punktiert und dann mit einem Drucksensor versehen wird. Der Druckverlauf wird dann auf einem Monitor dargestellt, was die Möglichkeit zur Dauerüberwachung bietet. Allerdings findet diese Methode nur noch zur Überwachung während OPs und auf der Intensivstation ihren Einsatz. Ansonsten wird die nichtinvasive, also unblutige Methode bevorzugt. Im folgenden werden wichtige Punkte angesprochen, die für eine verlässliche, richtige und aussagekräftige Bludruckmessung essentiell sind.

Selbstkontrolle

Neben der gelegentlichen Messung beim Hausarzt ist viel wichtiger die Selbstkontrolle durch den Patienten, weil nur eine längerfristige Beobachtung des Blutdrucks (die am besten schriftlich festgehalten werden sollte!) tatsächlich Aufschluss über eine arterielle Hypertonie bringt und deutlich aussagekräftiger ist als die einmalige Kontrolle beim Arzt. Somit kann das kardiovaskuläre Risiko für den Patienten viel besser eingeschätzt werden! Generell wird der Blutdruck nach der Riva-Rocci-Methode (RR) unblutig gemessen. Die Werte werden entweder von einem elektrischen Messgerät an Hand von Gefäßschwingungen oszillometrisch ermittelt (ist bei den üblichen Geräten für zu Hause so!) oder alternativ ( so machts der Arzt meistens) durch Abhören mit dem Stethoskop an Hand der sogenannten Korotkow-Geräusche herausgefunden.

Anleitung zum richtigen Blutdruckmessen:

- Die aufblasbare Manchette (sollte dem Armumfang entsprechend sein; Vorsicht bei sehr beleibten Menschen!) wird ca. 2cm oberhalb der Armbeuge befestigt. - Der Arm sollte in Herzhöhe gelagert werden. - Sie wird bis ca. 30mmHg über den zu erwartenden Wert aufgepumpt; ein elektrisches Blutdruckmessgerät macht das automatisch! - Beim langsamen Druckablassen danach lassen sich an Hand von 2 Tönen (auch das erkennt das elektrische Gerät automatisch) der obere Wert (systolischer Druck) und der untere Wert (diastolischer Druck) bestimmen. - Beim ersten Mal sollte man an beiden Armen messen --> der höhere Wert gilt!

Richtiges Blutdruckmessen

- Der Blutdruck sollte wie oben beschrieben gemessen werden (alles andere könnte zu Abweichungen und falschen Ergebnissen führen) - VOR jeder Messung sollte man bereits 5 Minuten in Ruhe dasitzen immer im Sitzen messen - zur Diagnosestellung sind mindestens 3 Messungen an 2 verschiedenen Tagen in sitzender Körperhaltung nötig!!! -am besten sollten außerdem die Werte immer schriftlich dokumentiert werden (da gibts vom Arzt eine extra Tabelle – einfach nachfragen!). Es gibt auch Blutdruckmessung bei Tieren!